WASSERBETTEN
aus Wasser geboren - auf Wasser gebettet
NEWS  -  AKTUELLES

 


Spacer
05.01.18

Wenn es dem E.... zu wohl ist, geht er aufs Eis..

 

Inkulante Hersteller, Lieferanten und Händler mag es überall geben, aber eine so sensible Branche wie die unserer Wasserbetten mit endlos vielen Unbekannten für den Verbraucher kann sich das nicht erlauben - weil sonst das komplette Produkt an Akzeptanz verliert, und genau das müssen wir leider nach einigen Jahrzehnten feststellen. Das Wasserbett hat z.Zt. keinen uneingeschränkten guten Ruf mehr, trotz seiner schier unfassbaren Vorteile und Wohltaten für jeden Menschen in seiner gesamtheitlichen Entwicklung und seinem alltäglichen Wohlbefinden. Das Ergebnis ist heute ziemlich ernüchternd: Oftmals wurde auf den Wasserbettenzug gesprungen weniger um der Qualitäten wegen, sondern mehr um sich in Goldgräber Manier „pfiffige“ Claims zu stecken und „Geld zu machen“. Der „arme“ Verbraucher war dann das Opfer. Gutes Geld kann man auch heute noch mit guten Produkten verdienen, wenngleich es uns jene Kollegen, die sich meist längst verabschiedet haben, nicht gerade einfacher machen - doch zumindest stören sie nicht mehr.

Beispiel aus dem Leben:
Verbraucher Schreiben an den IWB:

vor rund drei Jahren haben wir uns ein Estrella Bett (Dual Kern Beruhigung V2, 240x200 cm) der Firma Kallisto mit 10 Jahren Garantie im Wasserbettencenter XYZ gekauft. Montiert wurde es ebenfalls von besagtem Fachhändler.

Leider hatten wir von Beginn an Probleme mit Luftbildung (ohne Geruchsbelästigung) in beiden Wasserkernen und müssen wöchentlich Entlüften – glucken tut das Bett bereits nach wenigen Tagen erneut. Nach zwei Jahren erfolglosen Versuchen in Absprache mit dem Fachhändler die Probleme mit der Luft in den Griff zu bekommen (Wassertausch, Aquashock, Bubble Ex), ist das Ganze im Streit geendet, weswegen ich mich direkt an den Hersteller Kallisto gewendet habe. Dort hat man mir zwei Wasserkerne inkl. Konditionierer zum Selbstkostenpreis verkauft. Leider bestanden erneut die gleichen Probleme mit der Luft in beiden Kernen. Interesse seitens des Herstellers bestand an dieser Stelle nicht mehr uns weiter zu Helfen.

Fazit: Das neue Wasserbett hat uns fast 4000€ für Wasserbett, neue Kerne und Konditionierer und sonstige Mittelchen, jede Menge Ärger und Zeit gekostet und wir müssen nach wie vor jede Woche unsere Kerne entlüften.

Daher die Frage, ob Sie uns in irgendeiner Form (Vermittlung mit Hersteller/ Lieferant, Lösungsvorschlag für Luftproblem etc.) weiterhelfen können. Ansonsten haben wir wohl Pech gehabt bzw. müssen es auf einen Rechtsstreit ankommen lassen.

In der Hoffnung, dass Sie uns weiterhelfen können/ möchten, verbleiben wir mit freundlichen Grüßen, Frank und Manuela S...

P.S. falls gewünscht, kann ich Ihnen den zwischenzeitlich sehr umfangreichen Emailverkehr mit dem Fachhändler bzw. dem Hersteller zukommen lassen.


Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. » Mehr Informationen.